Liebe CIOs: Es wird Zeit, Ihren Vorstand von IT zu begeistern

29/03/2018Lesezeit 5 Minuten

Die IT ist wichtiger denn je. Aber wie führen Sie produktive Konversationen mit Ihrem Vorstand? Wir haben uns für Sie mit dieser Frage beschäftigt. Sowohl CIOs als auch Vorstände wollen letztendlich dasselbe: digitale Arbeitsplatzlösungen, die Geld sparen, Geld verdienen und das Geschäft verwandeln. Aber viele CIOs müssen den Vorstand trotzdem für Bürotechnologie begeistern, um die Zukunft ihrer Abteilung zu sichern.

McKinsey veröffentlichte vor Kurzem eine Liste mit Fragen für Vorstände, die auf digitale Kompetenz abzielen. Diese Fragen sind für Führungskräfte ohne technischen Hintergrund konzipiert, um produktive Gespräche mit IT-Fachleuten zu führen:

1. Inwiefern unterstützt Bürotechnologie das Kerngeschäft?

2. Welchen Mehrwert erhält das Unternehmen von seinen wichtigsten IT-Projekten?

3. Wie lange benötigt die IT-Organisation zur Entwicklung und zum Einsatz neuer Funktionen und Funktionalitäten?

4. Wie effizient ist die IT bei der Entwicklung neuer Technologien und dem Erreichen der gewünschten Ergebnisse?

5. Wie groß ist das Angebot von IT-Talenten der nächsten Generation?

Aber was geschieht, wenn Ihr Vorstand nicht die richtigen Fragen zu stellen weiß? Wie können Sie den Wert demonstrieren und genügend Ressourcen sichern? Durch das Beantworten dieser fünf Fragen, deren Vorteile Ihr Vorstand ohne technischen Hintergrund nicht einmal kennt, kann ein wichtiger Schritt getan werden.

1. Unternehmensinnovationen durch Technologie

Die IT-Abteilung ist nicht länger für Lösungen der Unternehmensproduktivität zuständig. Die digitale Unternehmenstransformation liegt nun im Kern der Weise, wie Firmen konkurrieren und innovieren.

Gehen Sie von einem proaktiven Ansatz aus, um zu definieren, wie Ihre Organisation Ihr Geschäft im Inneren und Äußeren geformt hat. Zur Unterstützung Ihres Verständnisses, inwieweit Ihr Team Ihr Unternehmen vorantreibt, enthält die McKinsey Analyse von IT-getriebenen Unternehmenstransformationstrends Folgendes:

  • Die soziale Matrix
  • Wettbewerb bei Big Data
  • Einsatz von IoT-Technologie
  • Wechsel zu „as a Service“-Geschäftsmodellen
  • Automatisierung der Wissensakquise

Scheuen Sie nicht vor Antworten dazu, was Ihr Team von Unternehmenstransformationen abhält. Studien deuten darauf hin, dass einige IT-Teams 70 Prozent ihrer Zeit mit der Wartung alter Anwendungen verbringen. Wie kann der Vorstand die nötigen Ressourcen bieten, um in intelligentere Technik und neue Innovationen zu investieren?

2. Wertschätzung wichtiger IT-Projekte

Der Wert von IT ist nicht so einfach zu bewerten wie die Kosten von Assets oder digitaler Arbeitsplatzlösungen. CIOs und Vorstände müssen bei der Entwicklung von Projektmetriken zur Reflexion von Betriebswerten oder des Werts für Kunden bei externen Initiativen zusammenarbeiten. Die Messung des Werts von IT-Projekten in Euro oder Prozentpunkten kann sehr schwierig sein. Wenn Sie vom Wert von Projekten neben oder zusätzlich zu definierten Zielen berichten, könnte es sich als hilfreich erweisen, Maßnahmen zum „Nutzungswert“ zu entwickeln:

  • Rentabilität
  • Innovation
  • Transformation
  • Sicherheit und Widerstandsfähigkeit

3. Beachten Sie die Realisierungszeit

Sie erreichen keine digitale Unterbrechung, wenn Sie stetig beim Einsatz neuer Funktionen der Letzte Ihrer Branche sind. Realisierungszeit ist nicht länger nur ein Thema der IT – es ist zum Thema für das Unternehmen geworden. Eine aktuelle Studie von Gartner zeigt, dass sich 91 Prozent der IT-Fachleute ihrer Bedeutung für den Unternehmenswandel bewusst sind, aber 59 Prozent machen sich Sorgen, ob sie die Ziele erreichen können.

Wenn Sie mit dem Vorstand über Ihre vergangenen Erfolge bei der Realisierungszeit und dem Einsatz neuer Funktionen sprechen, heben Sie die Wege hervor, mit denen Sie Ihre Prozesse mittels guter, offener Zusammenarbeit, Entwurfsentscheidungen und Weiterem beschleunigt haben. Scheuen Sie auch nicht davor zurück, klar und ehrlich über den Mangel von Fähigkeiten und Ressourcen zu sprechen, die ein Weiterkommen verhindern.

4. Erreichen Sie die gewünschten Ergebnisse

Die Effizienz beim Erreichen der gewünschten Ergebnisse steht im engen Zusammenhang mit Ihrer Realisierungszeit, aber auch mit der Qualität der Bemühungen Ihres IT-Teams. Wie hat Ihre IT-Abteilung zum Unternehmenswachstum beigetragen? Was hindert Sie daran, in Ihrem nächsten Projekt noch höhere Benutzerzufriedenheit und Wirkung zu erreichen?

Für einen anonymen CIO ist die Positionierung der eigenen IT-Abteilung als Umsatzgenerator von größter Wichtigkeit bei der Entwicklung starker und anhaltender Geschäftspartnerschaften innerhalb des Unternehmens. „Ich bin mir der Tendenz bewusst, dass die IT zur reinen Bestellannahme wird“, sagte er TechTarget. „Ich sehe es als dringend an, sicherzustellen, dass ich meine Geschäftspartnerschaften wirklich nutze, um Diskussionen anzuregen und Unternehmenswerte mittels der IT zu erschließen“, erklärt er abschließend. Wenn Sie den Erfolg Ihres IT-Teams durch das Übertreffen von Erwartungen und der Generierung echten Mehrwerts beweisen, können Sie auf Freiheiten (und Budget) in der Zukunft bauen.

5. Talentnachfolge

Sowohl CIOs als auch Vorstände sorgen sich angesichts des Fachkräftemangels in der IT und die erwartete Welle von Pensionierungen der Baby-Boomer-Generation wirkt nicht gerade beruhigend. Aktuell kostet dieser Mangel an digitalem Know-how am Arbeitsplatz die britische Wirtschaft 63 Milliarden Pfund im Jahr. Sie müssen Ihrem Vorstand keine Lösung für diesen Fachkräftemangel vorstellen, aber Sie sollten über die nötigen Schritte zur Bekämpfung dieses zukünftigen Trends in der IT informiert werden.

Technologieanalyst David Foote nennt dieses Konzept der Vorbereitung zukünftiger Talente „People Architecture“. Bei vielen Unternehmen erfordert die Etablierung eines Fundaments für die nächsten zehn Jahre eine gute Kombination aus Weiterbildungsmaßnahmen für Mitarbeiter, Entwicklungsprogrammen für Führungskräfte und dem Willen, auf Vertragspartner zurückzugreifen.

Die IT wird für Ziele des Kerngeschäfts immer wichtiger. Daher müssen CIOs lernen, wie sie ihren Vorstand von der Sicherung der Zukunft ihrer Abteilung überzeugen können. Durch die Beantwortung dieser Kernfragen können Sie Ihren Übergang von einer Bestellannahme zu einem Geschäftsfaktor vereinfachen.

Tektonika Staff 12/07/2018 Lesezeit 6 Minuten

Entlasten Sie Ihr IT-Budget mit Device-as-a-Service-Lösungen

Wussten Sie, dass der durchschnittliche Mitarbeiter täglich drei oder mehr Geräte für seine Arbeiten nutzt? Laut Citrix stieg die Zahl der im gesamten...

  1. 2

Dennis Publishing 19/06/2018 Lesezeit 4 Minuten

Der Krieg gegen Plastik und die Bedeutung der Unternehmensverantwo…

Im Jahr 2018 wird die Verwendung von Kunststoffen und deren Auswirkungen auf die Umwelt ein wichtiges Thema. Wir produzieren jährlich fast 300 Millionen...

  1. 1

Tektonika Staff 24/05/2018 Lesezeit 4 Minuten

Innovative Technologie verändert Ihr Büro

Haben Sie je darüber nachgedacht, wie innovative Technologie sich täglich auf das Leben am Arbeitsplatz auswirkt?

  1. 1

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet Required fields are marked *